Zurück

Document Internationale Arbeitsteilung – ein iPhone geht um die Welt

Bevor wir das neueste Smartphone am Ladentisch kaufen können, hat es bereits eine lange Reise hinter sich. Fast alle Produkte werden heute in mehreren Ländern der Welt arbeitsteilig hergestellt, eine Entwicklung, die nicht nur ökologische Auswirkungen hat, sondern auch ganz konkret die Arbeitswelt verändert.
Doch wie genau sehen solche globalen Produktionsprozesse aus und warum lassen Unternehmen ihre Produkte zunehmend weltweit herstellen? Welche Auswirkungen hat diese Produktionsweise auf den Welthandel, die Arbeitswelt und die Umwelt?
Die Schülerinnen und Schüler erkennen am Beispiel des iPhones und seiner Produktion die internationale Arbeitsteilung als ein Phänomen der Globalisierung. Sie erklären die Zergliederung der Produktionsprozesse mithilfe ökonomischer Theorien des internationalen Handels und bewerten kritisch die Auswirkungen der globalen Produktion.

Unterrichtseinheit Lösungen Um die Lösungen anzusehen bzw. herunterzuladen, registrieren Sie sich bitte kostenfrei auf teacheconomy.de oder loggen Sie sich ein. Klicken Sie dazu oben rechts auf den Menüeintrag „Login“ oder nutzen Sie das Registrierungsformular. Feedback

Zugehöriges Material

Video

Economies of Scale

Die Theorien des komparativen Kostenvorteils erklären, warum Länder mit unterschiedlichen Faktorausstattungen miteinander Handel betreiben. Warum aber handeln Länder miteinander, deren Technologien... Weiterlesen

Video

Faktorproportionentheorie

Dr. Jakob Schwab von Deutschen Institut für Entwicklungspolitik erklärt in einem Kurzclip das Heckscher-Ohlin-Theorem. Anders als das "Ein-Faktoren-Modell" von David Ricardo, berücksichtigt das Mod... Weiterlesen

Video

Produktlebenszyklus-Theorie

Der vorliegende Kurzclip beschäftigt sich mit der Produktlebenszyklus-Theorie, die zu den neueren Außenhandelstheorien zählt. Ausgangspunkt des Modells ist der Lebenszyklus, den ein neues Produkt t... Weiterlesen

MOOC

iPhone – wo wird was produziert?

Klicken Sie sich durch die Weltkarte und erfahren Sie mehr über die verschiedenen Produktionsstandorte des iPhones. Wo wird das Design entwickelt und welchen Weg durchläuft dieses Produkt von der e... Weiterlesen

Kurzinformationen

Themenbereich
Wirtschaftliche Globalisierung
Zeitbedarf
2 Unterrichtsstunden
Stufe
Sekundarstufe II
Vorwissen

Dimensionen der Globalisierung, Faktoren und Indikatoren der Globalisierung

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler …

  • erschließen und abstrahieren an einem Beispiel das Phänomen der internationalen Arbeitsteilung und wenden ökonomische Theorien als Erklärungsansätze für globale Produktionsprozesse an
  • visualisieren Informationen und wenden mathematische Modelle auf wirtschaftliche Zusammenhänge an
  • beurteilen und diskutieren die (problematischen) Folgen/Auswirkungen der internationalen Arbeitsteilung und entwickeln Lösungsansätze
Methoden
Statistikanalyse, Gruppenpuzzle
Format
PDF-Datei
Schlagwörter
Arbeitsteilung, Globalisierung, Komparative Kostenvorteile, Welthandel

So könnte es weiter gehen

Planspiele

Alternative text

Spielerisch wirtschaftliche Zusammenhänge erfahren und verstehen – mit unseren Planspielen WIWAG, OEKOWI und Isle of Economy

Zu den Planspielen

Lehrvideos für Lehrkräfte

Alternative text

Ökonomische Modelle in 30 Minuten verstehen – entdecken Sie unser neues videobasiertes Format für die Lehrerbildung

Zu den Lehrvideos

Entrepreneurship Education

Alternative text

Unternehmerisch Denken und Handeln – Potenziale entdecken und ökonomische Kompetenzen entwickeln

Zu den Materialien