Zurück

Video Produktlebenszyklus-Theorie

Der vorliegende Kurzclip beschäftigt sich mit der Produktlebenszyklus-Theorie, die zu den neueren Außenhandelstheorien zählt.

Ausgangspunkt des Modells ist der Lebenszyklus, den ein neues Produkt typischerweise durchläuft. Demnach weisen verschiedene Länder je nach ihrer Faktorausstattung komparative Vorteile in verschiedenen Phasen des Zyklus auf. Letztlich führt dies dazu, dass sich hoch entwickelte Industrieländer mit ihren Exporten auf innovative, qualifikationsintensive Produkte spezialisieren, während sie die Produkte importieren, die zunehmend standardisiert hergestellt werden können.

 

Bei Vimeo ansehen Feedback

Zugehöriges Material

Kurzinformationen

Themenbereich
Wirtschaftliche Globalisierung
Zeitbedarf
3:38 Minuten
Stufe
Sekundarstufe II
Vorwissen

Dimensionen der Globalisierung, Faktoren und Indikatoren der Globalisierung

Format
Video
Schlagwörter
Globalisierung, Welthandel
Erscheinungsjahr
2017