Zurück

Document Arbeiten 4.0 – wie sieht die zukünftige Arbeitswelt aus?

Vernetzt, digital, flexibel: Seit Beginn des 21. Jahrhunderts erleben wir einen rasanten Wandel der Arbeitswelt. Nicht nur die Produktionsabläufe verändern sich hin zu einem verstärkten Zusammenwirken von Menschen und Maschinen. Es entstehen auch neue Produkte und Dienstleistungen durch eine veränderte Nachfrage und damit neue Berufsbilder. All diese Entwicklungen haben Auswirkungen auf die Beschäftigten. Aber auch Führungsaufgaben innerhalb der Unternehmen müssen an die veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden. Neue Technologien in Form von kollaborierenden Robotern, 3D-Druck oder „smarten“ Produktionsanlagen bieten mit neuen Arbeitsformen Chancen, aber auch Herausforderungen für die Beschäftigten der Zukunft. Wie genau wir in Zukunft arbeiten werden, ist nur schwer vorherzusagen. Schätzungen der OECD gehen davon aus, dass 14 Prozent aller Arbeitsplätze stark von der Automatisierung bedroht sind. Das ist deutlich weniger, als andere Studien ermittelt haben. Dennoch stellt sich die Frage: Was können Beschäftigte tun, um dem Risiko eines Job-Verlustes durch die Digitalisierung entgegenzuwirken?

In dieser Unterrichtseinheit diskutieren die Schülerinnen und Schüler zentrale Fragen zur Zukunft der Arbeitswelt. Welche Auswirkungen wird die Digitalisierung auf ihr Arbeitsleben haben? Welche Kompetenzen müssen sie als zukünftige Beschäftigte mitbringen? Welchen Anforderungen steht die Politik gegenüber, um junge Menschen möglichst gut auf das Berufsleben vorzubereiten?

Unterrichtseinheit Lösungen Um die Lösungen anzusehen bzw. herunterzuladen, registrieren Sie sich bitte kostenfrei auf teacheconomy.de oder loggen Sie sich ein. Klicken Sie dazu oben rechts auf den Menüeintrag „Login“ oder nutzen Sie das Registrierungsformular. Feedback

Zugehöriges Material

MOOC

Digitalisierung interaktiv

Die Digitalisierung stellt nicht nur Unternehmen vor neue Herausforderungen. Auch an die Beschäftigten werden vielfältige Anforderungen gestellt. Fähigkeiten wie berufliches Fachwissen, IT-Anwender... Weiterlesen

Kurzinformationen

Themenbereich
Berufsorientierung, Berufs- und Arbeitswelt
Zeitbedarf
2 Unterrichtsstunden
Stufe
Sekundarstufe II
Vorwissen

Strukturwandel, 3-Sektoren-Modell

Kompetenzen
  • Die Schülerinnen und Schüler ... können die Interpretationen der Digitalisierung in der Arbeitswelt erklären.
  • erschließen die positiven und negativen Aspekte der Digitalisierung anhand unterschiedlicher Berufsbilder.
  • arbeiten zukünftige Anforderungen an die Beschäftigten heraus.
  • erarbeiten Forderungen an die Politik für eine bessere Vorbereitung der zukünftigen Arbeitnehmer auf die Arbeitswelt 4.0.
Methoden
Karikaturanalyse, Schaubild, Partnerpuzzle
Format
PDF-Datei
Schlagwörter
Arbeitsmarkt, Arbeitswelt 4.0, Automatisierung, Digitalisierung, Industrie 4.0, Strukturwandel
Erscheinungsjahr
2020

So könnte es weitergehen