Zurück

Document Finanzmärkte beruhigen oder Anleger schröpfen? Der Konflikt um die Einführung einer Finanztransaktionssteuer

„Den Reichen nehmen, den Armen geben!“, so lautet der Mythos von Robin Hood. Mit genau dieser Intention wird oftmals immer wieder die Einführung einer Steuer auf Finanzmarkttransaktionen wie Aktien- und Anleihe-, aber auch Devisen- und Derivatehandel begründet, wobei dieses Argument nur eines von vielen ist. Schon eine minimale Steuer zwischen 0,01 % und 0,1 % für jeden Handelsvorgang brächte Milliardensummen zusätzlich in die Staatshaushalte. Die wiederum könnten in die Sozial- und Bildungssysteme eingespeist werden, die allen zugutekommen. Ökonomen, die eine Finanztransaktionssteuer befürworten, erhoffen sich davon primär eine Abnahme von spekulationsbedingten Kursschwankungen, die im heutigen computergesteuerten Hochfrequenzhandel nicht mehr die realen Gegebenheiten von Unternehmen oder Währungsräumen darstellen.

Doch so einfach scheint sich eine Finanztransaktionssteuer trotz der guten Argumente nicht durchsetzen zu lassen. Haben vielleicht die Gegner einer solchen Steuer doch recht und es drohen deutliche Verluste für Anleger, die damit nur ihre Ersparnisse für die Rente gewinnbringend anlegen möchten? Und sind die meisten Börsengeschäfte durchaus funktional, nämlich zur Risikoabsicherung und zur Bereitstellung von Liquidität für die Realwirtschaft? Im Rahmen einer Podiumsdiskussion setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit diesen und anderen Fragen auseinander und bilden sich eine eigene Meinung zu der Einführung einer solchen Steuer.

Unterrichtseinheit Lösungen Um die Lösungen anzusehen bzw. herunterzuladen, registrieren Sie sich bitte kostenfrei auf teacheconomy.de oder loggen Sie sich ein. Klicken Sie dazu oben rechts auf den Menüeintrag „Login“ oder nutzen Sie das Registrierungsformular. Feedback

Zugehöriges Material

Kurzinformationen

Themenbereich
Wirtschaftspolitik
Zeitbedarf
2 Unterrichtsstunden
Stufe
Sekundarstufe II
Vorwissen

Aktie, Finanzmärkte

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler …

  • geben das grundsätzliche Vorhaben von zehn EU-Staaten, eine Steuer auf Finanzmarkttransaktionen einzuführen, wieder.
  • erläutern die beabsichtigte Funktionsweise einer Finanztransaktionssteuer sowie die mit ihrer Einführung verbundenen Hauptziele.
  • nehmen Stellung zur möglichen Einführung einer Finanztransaktionssteuer.
     
Methoden
Podiumsdiskussion
Format
PDF-Datei
Schlagwörter
Aktie, Finanzmarkt

So könnte es weiter gehen

Planspiele

Alternative text

Spielerisch wirtschaftliche Zusammenhänge erfahren und verstehen – mit unseren Planspielen WIWAG, OEKOWI und Isle of Economy

Zu den Planspielen

Lehrvideos für Lehrkräfte

Alternative text

Ökonomische Modelle in 30 Minuten verstehen – entdecken Sie unser neues videobasiertes Format für die Lehrerbildung

Zu den Lehrvideos

Entrepreneurship Education

Alternative text

Unternehmerisch Denken und Handeln – Potenziale entdecken und ökonomische Kompetenzen entwickeln

Zu den Materialien