Zurück

Video Welche Aussagekraft hat die Arbeitslosenstatistik?

Wer als arbeitslos gilt, ist eine Frage der Definition. Die offiziellen Kriterien sind in Deutschland per Gesetz festgelegt. Diese wurden aber immer wieder geändert, was sich auf die Statistik auswirkt. Meist sanken die Arbeitslosenzahlen dadurch. Nur in wenigen Fällen führten Gesetzesänderungen dazu, dass die Arbeitslosenzahlen in der amtlichen Statistik stiegen. Ein bekanntes Beispiel dafür ist die Hartz-IV-Reform. Denn ab dem Jahr 2005 wurden die erwerbsfähigen Sozialhilfeempfänger in die Statistik miteinbezogen. In dem Film erklärt der WDR-Redakteur Demian von Osten an Beispielen, wer in der Arbeitslosenstatistik fehlt und was das für die Aussagekraft der Zahlen bedeutet.

Bei Vimeo ansehen Feedback

Zugehöriges Material

Kurzinformationen

Themenbereich
Wirtschaftspolitik
Zeitbedarf
2:01 Minuten
Stufe
Sekundarstufe II
Format
Video
Quelle

ARD aktuell

Schlagwörter
Arbeitslosenquote, Arbeitslosigkeit, Arbeitsmarkt, Konjunktur
Erscheinungsjahr
2018

Planspiele

Alternative text

Spielerisch wirtschaftliche Zusammenhänge erfahren und verstehen – mit unseren Planspielen WIWAG, OEKOWI und Isle of Economy

Zu den Planspielen

Lehrvideos für Lehrkräfte

Alternative text

Ökonomische Modelle in 30 Minuten verstehen – entdecken Sie unser videobasiertes Format für die Lehrerbildung

Zu den Lehrvideos

Publikationen

Alternative text

Unternehmerisch Denken und Handeln – Potenziale entdecken und ökonomische Kompetenzen entwickeln

Zu den Publikationen