Zurück

2. Bundesweiter Wirtschaftslehrertag der Joachim Herz Stiftung am 15. September 2022

Am Donnerstag, den 15. September laden wir alle Wirtschaftslehrkräfte und Lehrkräfte der Verbundfächer wie u. a. PGW, Politik / Wirtschaft, Sozialwissenschaften oder Wirtschaft und Recht zum bundesweiten Wirtschaftslehrertag der Joachim Herz Stiftung in die Räume der JHS in HH-Langenhorn ein. Nach einem erfolgreichen Start in 2019 und einer coronabedingten Pause findet der Wirtschaftslehrertag in diesem Jahr zum zweiten Mal statt.

Programm

Die Veranstaltung beginnt gegen 9:00 Uhr mit einem informellen Kennenlernen und dem Keynote Vortrag von Dr. Markus Grabka vom DIW mit anschließender Diskussion. Darauf folgen drei parallel stattfindende Workshops, die nach dem Mittagessen wiederholt werden. Beim abschließenden Get-together bei Snacks und Getränken endet die Veranstaltung um 18:00 Uhr.

 

Zum Inhalt

Angesichts der aktuellen Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft widmet sich der Wirtschaftslehrertag in diesem Jahr dem Thema „Soziale Ungleichheit“. Als Keynote-Speaker konnten wir Dr. Markus Grabka vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) aus Berlin gewinnen. Sein Vortrag „Corona, Ukraine-Krieg & Inflation – Treiber der sozialen Ungleichheit?“ befasst sich mit der Frage, inwieweit die Schere zwischen Arm und Reich getrieben durch die aktuellen Krisen weiter auseinander geht und mit welchen Maßnahmen gegengesteuert werden könnte.

In drei verschiedenen Workshops werden anschließénd ausgewählte Themen und Methoden der ökonomischen Bildung vertieft. Die Teilnehmer:innen können zwischen drei Workshops wählen, die jeweils doppelt angeboten werden.

  • Workshop 1
    Aktuelle Krisen und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft – Unterrichtsbeispiele
    In Kleingruppen sollen unterschiedliche Unterrichtsbeispiele erarbeitet werden, mit denen Schülerinnen und Schüler die Auswirkungen dieser Krisen auf ihr unmittelbares Lebensumfeld begreifen können. Mögliche Beispiele sind: Ukrainekrieg, Türkei-Griechenland-Konflikt, Rohstoffpreise, Inflation, Klimawandel etc. Übergeordnet stehen dabei die Fragen im Raum, ob bzw. wie sich unser Wirtschaftssystem verändern muss, um in einem Zeitalter der Knappheit bestehen zu können und wie diese Entwicklungen die soziale Ungleichheit fördern.
    Referent: Jens Steinfeld, Gymnasium Brunsbüttel
     
  • Workshop 2
    Teach Economy – ökonomische Experimente und Planspiele für den Wirtschaftsunterricht
    Ökonomische Experimente und Simulationen ermöglichen Lernenden ein handlungsorientiertes Erleben von ökonomischen Phänomenen und Zusammenhängen. Anders als traditionellere Unterrichtsformen zeichnen sie sich durch einen nachhaltigeren Kompetenzerwerb aus. In digitalisierter Form bieten Experimente und Simulationen zudem einen ressourcenschonenden und aufwandsarmen Einsatz im Unterricht. In unserem Workshop lernen Sie zwei digitale ökonomische Experimente (Ultimatumspiel und Fischerspiel) der Plattform Teach Economy sowie das Planspiel Ecoland in einer verkürzten Erprobung kennen.
    Referent: Malte Krimilowski, BBS Elmshorn und Planspielkoordinator Joachim Herz Stiftung
     
  • Workshop 3
    Entrepreneurship Education im Wirtschaftsunterricht – Impulse, Erfahrungsberichte und -austausch
    Welche Mehrwerte bietet die Entrepreneurship Education für Lehrkräfte und Lernende und wie kann das Konzept gewinnbringend in den Unterricht integriert werden? Ausgehend von Erfahrungen mit der unterrichtlichen Umsetzung eines Projekts zur Entwicklung eines Geschäftsmodells und dem Format „Schülerfirma“ werden Chancen und Herausforderungen anhand von Praxisbeispielen unterschiedlicher Ausprägung vorgestellt und diskutiert. Dabei soll im Workshop auch der Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Schularten und Ländergrenzen hinweg Impulse ermöglichen.
    Referenten: Ute Heim, Annette-Kolb-Gymnasium, Traunstein; Gabriel Meyerhöfer und Stefan Weierich, Friedrich-Koenig-Gymnasium, Würzburg
     

Hier geht es zur Anmeldung

 

Zum Format

Die Joachim Herz Stiftung strebt an, den Wirtschaftslehrertag regelmäßig anzubieten und zu einer festen Institution zu machen, die 1x jährlich nach den Sommerferien der Bundesländer stattfindet. Da es bislang keine vergleichbare Austauschplattform für Wirtschaftslehrkräfte in Deutschland gibt, ist es uns ein Anliegen, dazu beizutragen. Anregungen hierzu nehmen wir gerne entgegen.